Online Gitarrenschule

  

Terra Musica Musik Urlaub Toskana Toscana

Smashing Pumpkins

Smashing Pumpkins waren eine in den 90er Jahren einflussreiche Alternative Rock-Band aus Chicago.
Geführt von Sänger und Hauptsongwriter Billy Corgan (Gitarre, Gesang), brachten sie während ihrer Schaffensperiode von 1987–2000 sechs Alben und zwei B-Seiten-Sammlungen auf den Markt. Das Line-Up entspricht dem einer typischen Rockband: zwei Gitarren (Billy Corgan, James Iha), Bass (D'Arcy Wretzky, ab 2000 Melissa Auf der Maur), und Schlagzeug (Jimmy Chamberlin).

• 1 Stil
• 2 Bandgeschichte
• 2.1 1987–1991
• 2.2 1991–1993
• 2.3 1993–1995
• 2.4 1995–1997
• 2.5 1998–2000
• 2.6 1999–2000
• 2.7 Das Leben nach den Smashing Pumpkins
• 3 Diskografie
• 3.1 Alben
• 3.2 Compilationen und Live-Alben
• 3.3 Demos und EPs
• 4 Videos / DVDs
• 5 Zitate
• 6 Weblinks


Stil
Gegründet wurde die Band von Billy Corgan und James Iha im Jahre 1987. Zunächst spielten sie ohne Bass in Begleitung einer Drummachine, bei einigen Songs anfangs mit der Unterstützung des Schlagzeugers von Billys vorheriger Band "The Marked", Ron Roesing. Nach einem Konzert lernte Corgan bei einem Streitgespräch D'Arcy Wretzky kennen, kurz darauf war sie festes Mitglied der Band. Wenig später folgte der Schlagzeuger Jimmy Chamberlin.

Die Klangfarbe der Smashing Pumpkins ist geprägt von einer melancholischen, hochmelodiösen Mischung aus schwerem, depressivem Gitarrenrock und psychedelischen, leichten, transzendenten Klängen, sowie Billys außergewöhnlicher Stimme. Grundsätzlich steht bei den Smashing Pumpkins nicht nur die technische Fähigkeit am Instrument im Vordergrund, sondern vor allem der Song als Gesamtes. Typisch dafür sind epische Lieder der Band wie etwa "Silverfuck", "Porcelina of the Vast Oceans", "Window Paine", "Starla", "Glass and the Ghost Children", "Thru the Eyes of Ruby".
[Bearbeiten]

Bandgeschichte
[Bearbeiten]

1987–1991
Zu dieser Zeit ist die Band noch weitestgehend unbekannt. Man nimmt allerdings in etlichen Studio-Sessions zahlreiche Demosongs auf, von denen einige in die drei ersten Demotapes der Band,
• The Smashing Pumpkins Demo Tape
• The Moon Demo Tape und
• The Eye Demo Tape
fließen. Diese Tapes werden bei Konzerten verkauft. Die meisten Covers dieser Demotapes wurden von James Iha, seines Zeichens Kunststudent, entworfen. Die Titels dieser Zeit zeichnen sich durch fließende, vom synthetischen Sound der 1980er Jahre beeinflusste, melodievolle Gitarrenläufe aus. Im Jahr 1994 erscheint das legendäre Bootleg Mashed Potatoes, auf der eine umfassende Sammlung der zu dieser Zeit aufgenommenen Demosongs zu finden ist und die eigentlich nur für den engen Freundeskreis der Band gedacht war. Seit 2003 kursiert in Fankreisen eine 5 CDs umfassende Kopie dieser Sammlung.
Songs aus dieser Ära: "There It Goes", "I Am One Part II", "Rhinoceros", "Nothing and Everything", "Jennifer Ever", "Spiteface" ...
Aus dieser Periode ist besonders die Aufnahme vom ersten Konzert der Band in Vollbesetzung am 5. Oktober 1988 im Cabaret Metro in Chicago sehr empfehlenswert.
[Bearbeiten]

1991–1993
1991 wird das erste offizielle Album der Band, Gish, veröffentlicht. Die Stücke dieser Platte sind um einiges gitarrenlastiger als die ersten Demosongs und verfügen über eine psychedelische Klangfärbung. Produziert wird das Album von Butch Vig, der u.a. auch für Meilensteine wie Nirvanas Nevermind verantwortlich ist.
Neben gish erscheinen mehrere Singles und EPs, u.a:
• I Am One (single)
• Siva (single)
• Lull, eine mit einem äußerst phantasievollen farbenfrohen Cover versehene EP, die vier in dieser Zeit aufgenommene Stücke beinhaltet.
• Peel Sessions, die Neuaufnahmen dreier Songs für die John Peel Radio Show enthält.
Lieder aus dieser Periode: "Siva", "Bury me", "I Am One", "Snail", "Drown" ...
[Bearbeiten]

1993–1995
Im Jahr 1993 erfolgt der große Durchbruch der Band mit dem wiederum von Butch Vig produzierten Album Siamese Dream. Die Songs verfügen teilweise über 50 Gitarrentracks pro Lied und wirken dadurch enorm dicht und abwechslungsreich. Die Mischung aus elegischem massivem (mitunter als Grunge bezeichneten) Rock mit einprägsamen Melodien prägen das Album. Aufgrund des komplexen Songaufbaus sind die Songs dieser Ära schwer live zu reproduzieren, auch bemängelten manche Kritiker, das Album sei überproduziert.
Aus dem Album gehen mit Cherub Rock, Disarm, Today und Rocket insgesamt vier Singles hervor.
1994 entschließt man sich, die Publikationspause bis zur nächsten Albumveröffentlichung zu unterbrechen und mit Pisces Iscariot eine Sammlung Demosongs, Raritäten und B-Seiten der Jahre 1991–1993 herauszubringen. Im Nachhinein sollte sich Pisces Iscariot jedoch mehr als eigenständiges Album etablieren, da die für B-Seiten auf sehr hohem Niveau liegenden Stücke musikalisch sowie technisch kohärent erscheinen.
Stücke aus dieser Zeit: "Today", "Cherub Rock", "Mayonaise", "Soma", "Silverfuck", "Plume", "Hello Kitty Kat" ...
[Bearbeiten]

1995–1997
Im Jahr 1995 erscheint Mellon Collie and the Infinite Sadness, ein über zwei Stunden dauerndes Doppelalbum mit 28 Stücken. Das Album zeichnet sich durch unglaubliche Vielfalt und Atmosphäre aus; furiose wütende Gitarrenriffs treffen auf sphärische melancholische Klangfolgen. Die beiden Teile des Albums heißen "Dawn to Dusk" und "Twilight to Starlight" und repräsentieren den Ablauf eines Tages. Dieses Thema lässt sich auch an der Songreihenfolge nachvollziehen. Trotzdem ist Mellon Collie kein Konzeptalbum. Heute gilt es als eines der erfolgreichsten Doppelalben aller Zeiten.
1996 folgt ein Box-Set mit den gesammelten Singles aus dieser Periode: The Aeroplane Flies High. Neben den von mellon collie ausgekoppelten Single-Tracks sind dort 28 weitere B-Seiten und Outtakes zu finden, die während der Aufnahmen zu mellon collie entstanden waren, es jedoch nicht auf das Album geschafft hatten. Trotz der Beschränkung dieser Songs auf B-Seiten-Tracks liegen auch sie wie bereits Pisces Iscariot zwei Jahre zuvor auf einem sehr hohen musikalischen Niveau.
Im Juli 1996 verabreichen sich Jimmy Chamberlin und der Tour-Keyboarder der Band Jonathan Melvoin in einem Hotelzimmer eine Überdosis Heroin, die für Melvoin tödlich endet. Die Band beschließt daraufhin, sich von Jimmy Chamberlin zu trennen.
Lieder aus dieser Periode: "Tonight, Tonight", "Bullet with Butterfly Wings", "Zero", "Here Is No Why", "Galapogos", "Thru the Eyes of Ruby", "1979", "Bodies", "Medellia of the Grey Skies" ...
1997 steuert die Band einen Song zum Soundtrack des Filmes Batman and Robin mit Namen "The End is the Beginning is the End" bei.
[Bearbeiten]

1998–2000
Nach langem erfolglosen Suchen nach einem Ersatz für Jimmy wird dieser schließlich für unersetzbar erklärt, und die Smashing Pumpkins nehmen 1997 das Album Adore zu dritt auf. Diese Platte unterscheidet sich vom Sound her frappierend von seinen Vorgängern: Man verzichtet hauptsächlich auf die massiven Gitarrenklänge und benutzt bis auf wenige Ausnahmen eine Drummachine, was dem Album einen sehr elektronischen, avantgardistischen Anstrich verleiht. Viele Kritiker und Hörer stören sich daran, und so wird Adore von vielen Seiten abgelehnt. Objektiv gesehen jedoch führt dieses Album die für die Pumpkins so typischen Melodien fort. Es zeichnet sich des Weiteren durch eine tieftraurige, schwermütige, ergreifende Stimmung aus, was u. a. darauf zurückzuführen ist, dass Corgan schwere Schicksalsschläge wie den Tod seiner Mutter (Martha Corgan) und die Trennung von seiner langjährigen Ehefrau verarbeitete.
Stücke dieser Zeit: "Ava Adore", "Perfect", "Daphne Descends", "Tear", "For Martha" ...
[Bearbeiten]

1999–2000


Billy Corgan auf seiner Solo Tournee am 11. Juni 2005 in Köln
In außergewöhnlich kurzer Zeit nach Erscheinen von Adore beginnt man mit den Arbeiten für ein neues Album. In dieser Zeit stößt Jimmy Chamberlin wieder zu der Band und spielt den Drumpart zu der Platte Machina / The Machines of God ein. Der Bass wird noch von D'Arcy interpretiert, bevor sie aus ungenannten Gründen die Band verlässt. Man gewinnt die kanadische Bassistin Melissa auf der Maur, die D'Arcys Part auf der Live-Tour übernimmt. Machina erscheint Anfang 2000 mit einem fulminanten künstlerischen Artwork. Musikalisch gesehen wird das Album von eingängigen Melodien getragen, die man mit an Industrial angelehnten Gitarrenriffs und mit durch Tieferstimmen der Gitarren herbeigeführten modernerem Gitarrensound umgesetzt hat. Kommerziell gesehen ist Machina mit 500.000 verkauften Exemplaren allerdings weniger erfolgreich.
Aus diesem Grund weigert sich die Plattenfirma, die während der Plattenaufnahmen entstandenen Outtakes und B-Seiten, die die sich bereits im Auflösen befindliche Band als Abschluss-CD herausbringen wollte, zu veröffentlichen. Aus Protest verteilen die Pumpkins dieses finale Abschluss-Album Machina II / Friends and Enemies of Modern Music als auf 25 Stück limitierte Schallplattensammlung an besonders treue Fans und Freunde der Band, mit der Bitte, es auch für alle anderen Fans im Internet zugänglich zu machen. Machina II beinhaltet 25 vorher unveröffentlichte Songs, die sich durch mitreißenden Hard Rock auszeichnen – wie es bei den Pumpkins von Anfang an selbstverständlich war.
Am 23. Mai 2000 gibt Billy Corgan in einem Radiosender in Los Angeles die Auflösung der Band bekannt. An diesem Datum geht auch der allerletzte Pumpkins-Song "Untitled" zum ersten Mal über den Äther.
Songs aus dieser Ära: "The Everlasting Gaze", "Stand Inside Your Love", "Try, Try, Try", "Saturnine", "Dross", "Real Love", "Untitled" ...
Schließlich geben die Pumpkins am 2. Dezember 2000 ihr allerletztes Konzert, und zwar dort, wo ihre musikalische Karriere begann: im Cabaret Metro in Chicago. Viereinhalb Stunden lang dauernd, mit zahlreichen Gastmusikern, bedeutet das Konzert den fulminanten Abschied der "Pumpkins" von ihren Fans. Am Ende des Konzertes wird als Dankeschön der Band ein Mitschnitt vom allerersten Auftritt der Band in Originalbesetzung verteilt (vom 5. Oktober 1988, Cabaret Metro).
[Bearbeiten]

Das Leben nach den Smashing Pumpkins
Am 19. November 2001 erscheint mit Rotten Apples eine 18 Songs umfassende Greatest Hits-Sammlung, neben den zahlreichen Hits der Band auch die beiden Songs "Real Love" (von Machina II) und "Untitled" enthält. Die limitierte Erstauflage enthält zusätzlich eine B-Seiten-Sammlung namens Judas 0, die neben 6 B-Seiten nochmals 10 vorher unveröffentlichte Songs enthält.
Nur kurze Zeit nach dem Ende der Smashing Pumpkins gründet Billy mit Zwan eine neue Band, in deren Line-Up sich auch wieder Jimmy Chamberlin findet. Nach nur einem Album trennt sich die Band allerdings wieder und Billy Corgan beginnt, an seinem ersten Soloalbum zu arbeiten.
James Iha steigt 2003 nach einigen Kleinprojekten und Gastauftritten bei A Perfect Circle als Gitarrist ein.
Melissa auf der Maur veröffentlicht 2004 ihre erste Soloplatte.
Unter dem Namen Jimmy Chamberlin Complex erscheint im Februar 2005 das erste Soloalbum von Jimmy Chamberlin, an dem neben Gastmusikern wie Bill Medley auch Billy Corgan mitgearbeitet hat.
Im Februar 2004 beschuldigt Billy auf seiner Homepage seinen ehemaligen Bandkollegen James Iha, die Ursache für die Trennung der Pumpkins zu sein. Unter anderem wirft er ihm vor, sich nach dem letzten gemeinsamen Konzert nicht einmal von seinen Kollegen verabschiedet zu haben.
In einer selbst geschalteten, ganzseitigen Anzeige äußert Billy Corgan seinen Wunsch, die Smashing Pumpkins wieder zu beleben:
• "For a year now I have walked around with a secret, a secret I chose to keep. But now I want you to be among the first to know that I have made plans to renew and revive The Smashing Pumpkins. I want my band back, and my songs, and my dream. In this desire I feel I have come home again." (Zitat aus der Chicago Tribune vom 21. Juni 2005)
Wenige Wochen später bestätigt Jimmy Chamberlin Gerüchte über eine Reunion und spricht sogar von Aufnahmen, die für das Frühjahr 2006 geplant sind. James Iha, D'arcy Wretzky oder Melissa Auf Der Maur haben sich noch nicht dazu geäußert.
Wie die "Sun" am 06.02.2006 in ihrer Onlineausgabe berichtete, schreibt Sänger Billy Corgan bereits Stücke für ein neues Album. Die Band hatte schon vor einiger Zeit angedeutet, sie werde auf dem Chicagoer Rockfestival "Lollapalooza" im August 2006 gemeinsam auftreten. Original-Bassistin D'Arcy Wretzky hat bisher ausweichend reagiert. Ihre Nachfolgerin Melissa Auf Der Maur dagegen hat sich sofort bereit erklärt, wieder gemeinsam mit ihren früheren Bandkollegen auf der Bühne zu stehen. "Ich bin da, wann immer er (Billy Corgan) mich braucht", so Auf Der Maur, "Ich liebe die Pumpkins und die Songs wieder zu spielen, wäre ein großer Spaß für mich. Es war ein großer Teil meines Lebens".
[Bearbeiten]

Diskografie
[Bearbeiten]

Alben
• 1991 - Gish
• 1993 - Siamese Dream
• 1995 - Mellon Collie & The Infinite Sadness
• 1998 - Adore
• 2000 - Machina / The Machines of God
• 2000 - Machina II / Friends and Enemies of Modern Music
[Bearbeiten]

Compilationen und Live-Alben
• 1994 - Pisces Iscariot (B-Seiten und Raritäten)
• 1996 - The Aeroplane Flies High (Box Set mit 5 Singles)
• 2001 - Rotten Apples (The Smashing Pumpkins Greatest Hits)
• 2001 - Judas 0 (limitierte Bonus CD von Rotten Apples; Sammlung von B-Seiten und unveröffentlichten Songs)
• 2002 - Earphoria (Soundtrack zum Video / zur DVD Vieuphoria)
[Bearbeiten]

Demos und EPs
• 1989 - The Smashing Pumpkins Demo Tape
• 1989 - The Moon Demo Tape
• 1989 - The Eye Demo Tape
• 1991 - Lull (EP)
[Bearbeiten]

Videos / DVDs
• 2001 - Greatest Hits
• 1993/2002 - Vieuphoria
[Bearbeiten]

Zitate
• "Out on tour with the Smashing Pumpkins / Nature kids, i/they don't have no function / I don't understand what they mean / And I could really give a fuck." (Pavement: Range Life)
[Bearbeiten]

Weblinks
• http://www.spfc.org Smashing Pumpkins (and Zwan) Fan Colloberative
• http://www.metrochicago.com/smashingpumpkins.html Freier MP3-Download zum letzten Album machina II
• http://www.billy-corgan.com/?page=mp3s Weiterer freier MP3-Download zum letzten Album machina II
• http://www.billycorgan.com
• http://www.netphoria.org
• http://www.starla.org
• http://www.blamo.org/sp
• http://www.billy-corgan.de (Offizielle Seite, deutschprachig)
• http://www.digitalpumpkins.com (Deutschsprachige Fansite)
• Biographie bei laut.de


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel SmashingPumpkins aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.




Gitarre lernen in der Toskana

Workshops in der Toskana

 · Gitarre

 · Gitarre & Gesang

Musiklexikon

Online Gitarrenschule

· Einsteigerworkshops

· Spieltechnik

· Musiktheorie

· Klassische Gitarre

· Folk

· Pop & Rock

:: Geschichte / Stile

::: Roots

::: 1950er

::: 1960er

::: 1970er

::: 1980er

::: 1990er

     Alternative

     Britpop 

     Crossover

     Grunge

:: Bands / Gitarristen

· Blues

· Jazz

Gitarrengriffe

Forum

Newsletter

Desktopbilder

t-shirt

Kontakt

Slow Internet Webdesign Internet Promotion