Online Gitarrenschule

  

Terra Musica Musik Urlaub Toskana Toscana

Rory Gallagher

Rory Gallagher (* 2. März 1948 in Ballyshannon, Irland; † 14. Juni 1995) war ein irischer Gitarrist und Songwriter, sein musikalisches Schaffen konzentrierte sich auf Blues-Rock und Blues in verschiedenen Stilarten. Berühmt wurde er durch sein virtuoses Solo-Spiel bei Eigenkompositionen und bei Blues-Klassikern gleichermaßen.

• 1 Leben
• 2 Literatur
• 3 Diskografie
• 4 Weblinks


Leben
Im Alter von neun Jahren begann er Gitarre zu spielen. Ab 1963 spielte er in der Fontana Show Band aus der später Impact wurde. Er war nach eigener Aussage ein Blues und Rock 'n' Roll Fan. Seine musikalischen Vorbilder waren u. a. Lonnie Donegan, Muddy Waters und Leadbelly. 1967 gründete er mit John Wilson (Schlagzeug) und Richard McCracken (Bass) das Powertrio Taste. Mit dieser Formation gelang Gallagher im Londoner Marquee Club der Durchbruch in der britischen Rockszene.

Seit 1970 trat er mit seiner neuen Band (Wilgar Campbell, Schlagzeug und Gerry McAvoy, Bass) nur noch unter dem Namen Rory Gallagher auf. Ab 1972 vervollständigten Rod de Ath am Schlagzeug und Lou Martin am Piano die Band. Die Leser des Musik Express wählten ihn von 1971 bis 1973 in Folge zum populärsten Gitarristen. Auf seiner Irland Tour 1974 entstand sein wohl legendärstes Album Irish Tour ´74. Zu dieser Tour drehte der Regisseur Tony Palmer den gleichnamigen Film. Das Album Photo finish, welches 1978 erschien, war wieder ein Trio-Album mit Ted McKenna am Schlagzeug. Ab dem Album Jinx spielte schließlich Brendan O'Neal am Schlagzeug.

Bis 1982 brachte er in fast jährlichem Rhythmus ein neues Album auf den Markt. 1987 meldete er sich nach fünf jähriger Pause mit Defender zurück. 1992 stellte er selbst den Sampler Edged in Blue zusammen, das von seinen 14 klassischen Alben jeweils einen Titel enthält.

Gallagher, dessen Markenzeichen eine alte Fender Stratocaster war, wurde einem breiten deutschen Publikum spätestens 1977 durch seinen bemerkenswerten Live-Act in der ersten, europaweit ausgestrahlten, WDR-Rockpalast-Nacht in der Gruga-Halle in Essen bekannt.

Nachdem es Ende der achtziger Jahre ruhig um den begabten Musiker und Sänger geworden war, startete er, gesundheitlich schon stark angeschlagen, Anfang der Neunziger mit einer neuen Band noch einmal durch. Mit Mark Feltham (Harmonika), Richard Newman (Schlagzeug), David Levy (Bass) und Jim Leverton (Keyboards) ging er noch einmal auf Tour. Er starb schließlich am 14. Juni 1995 an den Folgen einer Lebertransplantation.

Literatur
Biografie: Rory Gallagher - a Biography (auf Englisch) von Jean-Noel Coghe, ISBN 1856353885 yvD
Gallagher, Marriott, Deringer & Trower - Their Lives And Music (Englisch) von Dan Muise, ISBN 0-634-02956-8 (Das 1. Kapitel - 84 Seiten - ist vollumfänglich Rory Gallagher gewidmet.


Diskografie
• 1969 - Taste (Taste)
• 1970 - On The Boards (Taste)
• 1971 - Live Taste (Taste)
• 1971 - Live At The Isle Of Wight (Taste)
• 1971 - Rory Gallagher
• 1971 - Deuce
• 1972 - Live In Europe
• 1972 - Blueprint
• 1973 - Tattoo
• 1974 - Irish Tour ´74
• 1975 - Against The Grain
• 1976 - Calling Card
• 1978 - Photo Finish
• 1979 - Top Priority
• 1980 - Stage Struck
• 1982 - Jinx
• 1987 - Defender
• 1990 - Fresh Evidence
• 1992 - Edged In Blue (Sampler)
• 1999 - BBC Sessions (Doppel CD "In Concert" und "Studio")
• 2001 - Let's Go To Work (vier live CDs, "Live In Europe", "Irish Tour ´74", "Stage Struck" und "Meeting With The G-Man", Amsterdam 1993)
• 2001 - Irish Tour ´74(DVD)
• 2003 - Wheels Within Wheels
• 2004 - Rory Gallagher at Rockpalast (DVD), (WDR Studio L Köln 1976, Grugahalle Essen 1977, Jam Session Wiesbaden 1979)
• 2005 - Big Guns (SACD, Sampler anlässlich seines zehnten Todestages)


Weblinks
• Offizielle HP von Donal Gallagher u. Sony-BMG
• Erste und einzige deutschsprachige HP zum Andenken an die verstorbene irische Blues-Rock-Legende Rory Gallagher
• Fanpage von Klaus Erlinghagen
• Rocktimes / Online Rockmagazin]




Dieser Artikel basiert auf dem Artikel RoryGallagher aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.




Gitarre lernen in der Toskana

Workshops in der Toskana

 · Gitarre

 · Gitarre & Gesang

Musiklexikon

Online Gitarrenschule

· Einsteigerworkshops

· Spieltechnik

· Musiktheorie

· Klassische Gitarre

· Folk

· Pop & Rock

:: Geschichte / Stile

::: Roots

::: 1950er

::: 1960er

::: 1970er

     Hard Rock

     Jazz Rock/Fusion

     Krautrock

     Progressive Rock

     Soul

     Reggae

     Punk

::: 1980er

::: 1990er

:: Bands / Gitarristen

· Blues

· Jazz

Gitarrengriffe

Forum

Newsletter

Desktopbilder

t-shirt

Kontakt

Slow Internet Webdesign Internet Promotion