Online Gitarrenschule

  

Terra Musica Musik Urlaub Toskana Toscana

Motown

Motown, eigentlich Motown Record Company, L.P., ist eine Plattenfirma, die 1958 durch Berry Gordy Jr. in Detroit gegründet wurde. Außerhalb der USA ist sie teilweise auch als Tamla-Motown bekannt.

Der Name "Motown" leitet sich von "Motor Town", einer Anspielung auf die Autostadt Detroit, ab.

Gordy schuf damit amerikanische Musikgeschichte, denn erstmals stellte der Erfolg farbiger Künstler den ihrer weißen Kollegen in den Schatten - "The Sound of Young America" eroberte den Kontinent und machte Gordy zum Millionär. Der Sound des Motown-Labels galt als mehrheitsfähig. Er war im Gegensatz zu vielen anderen kleineren Soullabels sehr harmonisch, oft geradezu kitschig. Durch dieses Erfolgsrezept konnte man sich auch eine weiße Käuferschicht erschließen. Dieser massenkompatible Sound sollte später einem ganzen Genre, dem Motown-Sound, den Namen geben.

Ab 1961 besetzten Motown-Künstler wie die The Marvelettes, Mary Wells, Stevie Wonder, die Supremes, Marvin Gaye und die Temptations den Spitzenplatz der Verkaufslisten. Schon fünf Jahre später eröffnete Gordy eine Motown-Filiale in Hollywood, um dort seine Künstler zu TV- und Filmstars aufzubauen und zeitgleich Soundtracks zu veröffentlichen. Dieser Schritt wurde ihm oft übel genommen, denn die Kommerzialisierung war der Musik anzuhören, was man auch dem Plattenverkauf anmerkte. Die größte internationale Sensation waren die Jackson 5, deren Star Michael Jackson 1970 mit nur elf Jahren der jüngste Nummer-Eins-Sänger der Geschichte wurde. Keine andere Band verkaufte in den frühen 1970ern mehr Platten, und schließlich wurden sie der erfolgreichste R&B-Act des Jahrzehnts.

Nachdem die erfolgreichen Songwriter Holland-Dozier-Holland das Label 1967 wegen Streitigkeiten über die Verteilung von Tantiemen verließen, sank die Qualität der Motown-Musik, ebenso wie die Häufigkeit von #1 Hits. Obwohl Motown in den 1970ern und 1980ern noch eine Reihe von erfolgreichen Künstlern aufbieten konnte, musste Gordy 1988 sein Lebenswerk für 66 Mio. US-Dollar an MCA/ Universal verkaufen.

In den 1990ern kam Motown durch Künstler wie Boyz II Men und Vince Gill wieder an die Spitze der Charts.

Durch den Film "Standing in the Shadows of Motown" kam in letzter Zeit auch die bis dahin weitgehend unbekannte Hausband des Labels, aus der Zeit als Motown ausschließlich in Detroit produzierte, The Funk Brothers, zu später Bekanntheit. Die Funk Brothers waren die Musiker, die auf unzähligen Motown Hits gespielt haben, wie der Titel des Filmes verrät, allerdings immer im Schatten der Stars standen.
Hier einige der Künstler der langen Geschichte des Labels:
• Marvin Gaye
• The Commodores
• The Contours
• Stevie Wonder
• Smokey Robinson & The Miracles
• Rick James
• The Temptations
• Tami Terell
• The Four Tops
• Martha Reeves & The Vandellas
• Gladys Knight & the Pips
• Diana Ross & The Supremes
• The Jackson 5 mit Michael & Jermaine Jackson
• The Undisputed Truth
• Rare Earth
• Jr. Walker & the Allstars
• Isley Brothers
• The Commodores mit Lionel Richie
• The Marveletts
• Mary Wells


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Motown aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.




Gitarre lernen in der Toskana

Workshops in der Toskana

 · Gitarre

 · Gitarre & Gesang

Musiklexikon

Online Gitarrenschule

· Einsteigerworkshops

· Spieltechnik

· Musiktheorie

· Klassische Gitarre

· Folk

· Pop & Rock

:: Geschichte / Stile

::: Roots

::: 1950er

::: 1960er

     Beat

     Blues Rock

     Classic Rock

     Country Rock

     Folk Rock

     Garagen Rock 

     Motown

     Psychedelic Rock

     Singer/Songwriter

::: 1970er

::: 1980er

::: 1990er

:: Bands / Gitarristen

· Blues

· Jazz

Gitarrengriffe

Forum

Newsletter

Desktopbilder

t-shirt

Kontakt

Slow Internet Webdesign Internet Promotion