Musiklexikon

  

Piraí Vaca

Piraí Vaca ist zur Zeit einer der anerkanntesten Musikern Boliviens sowohl national als auch international. Durch sein Karisma auf der Bühne, seine Technik, und seinen Glauben an die revitalisierende Kraft der Musik, wurde er zu einem der bewundernswertesten Gitarristen Lateinamerikas.

Die Washington Post beschrieb einen seiner Auftritte mit den Worten: "... er beeindruckte das Publikum durch seine tiefe Musikalität und die Beherrschung seines Instruments..."; die Deutsche Rhein Zeitung kommentierte: " ...man kann ohne Übertreibung sagen, dass mit Piraí Vaca einer der hervorragenden Gitarristen der Welt in Cochem gastierte... seine Zugaben waren noch einmal wie eine in Höhepunkten zusammengefasste Bestätigung seiner Virtuosität...".

In Anerkennung seiner überdurchschnittlichen internationalen Karriere wurde Piraí Vaca als einer von wenigen lateinamerikanischen Künstlern mit dem Preis Fellowship of the Americas ausgezeichnet, der vom renommierten John F. Kennedy Centre for Performing Arts in Washington verliehen wird.

Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehört unter anderem der Jugendpreis für den herausragendsten Bolivianer im Ausland, vergeben durch die Vereinten Nationen für die Jugend, Bolivianer der Weltklasse, überreicht durch den Lateinamerikanischen Presseverband und den Bolivianischen Presseverband, Herausragender Jugendlicher aus Bolivien, verliehen durch die Jugendkammer Boliviens. Weiterhin wurde Piraí Vaca mit dem wichtigsten Musikpreis seiner Heimat geehrt, dem Nationale Musikpreis, überreicht durch den Bolivianischen Verband der Literaten, bildenden Künstlern und Musikern.

Mit der Teilnahme an internationalen Wettbewerben errang Piraí Vaca eine Reihe weiterer Auszeichnungen, z. B. beim Wettbewerb Printemps de la Guitare in Walcourt, Belgien, und dem internationalen Gitarrenwettbewerb der Fundacion Guerrero in Madrid, Spanien, bis hin zum Internationalen Wettbewerb für Gitarre in Havanna, Kuba.

Sein umfangreiches Repertoire enthüllt die Mannigfaltigkeit seiner Interessen und seine Wandlungsfähigkeit als Künstler. Seine Programme beinhalten Renaissancefantasien bis hin zu Avantgarde-Partituren für Gitarre mit Verstärker und computererzeugten Klängen.

Piraí Vaca wurde in Bolivien geboren und studierte mit Jesus Ortega am Instituto Superior de Arte in Havanna, Kuba, wo er seinen Abschluss mit dem Musikdiplom im Hauptfach Gitarre machte. Gleichzeitig erhielt er den Preis für den Besten Studienabgänger des Jahres. Dort legte er auch ein Zusatzstudium über Musik aus der Renaissance ab, welches er mit höchsten Auszeichnungen abschloss. Mit Manuel Barrueco in den USA und Hubert Käppel an der Musikhochschule Köln führte Piraí Vaca seine künstlerische Ausbildung fort.

Der legendäre Gitarrist Hubert Käppel war es auch, der Piraí Vaca als Mitglied des Internationalen Gitarrenquartetts FENIX gewann. Dieses Ensemble wurde von der Presse bereits als eines der bedeutendsten Quartette der Gitarrenwelt gelobt.

In seinem Heimatland Bolivien hat Piraí Vaca eine Stiftung für die Gitarre gegründet, die sich der Förderung und Anerkennung dieses Instruments widmet. Unter seiner Leitung unterstützt die Stiftung bolivianische Komponisten und fördert junge Nachwuchsgitarristen.

Piraí Vaca hat Konzerte in den folgenden Länder gespielt: Bolivien, Uruguay, Chile, Argentinien, Peru, Kuba, Mexiko, Venezuela, USA, Deutschland, Belgien, Schweiz, Spanien, Luxemburg, Schweden, England und Frankreich.

Seine Überzeugung darüber, dass er allein mit dem Training der Hände nicht weiter kommt, bringt ihn dazu in seiner alltäglichen Routine die Kampfkunst Tai Chi Chuan und Meditation aufzunehmen, um Körper, Geist und Seele weiter zu entwickeln. Sein Ziel ist physische und mentale Barrieren zu besiegen, um seinen Händen einen flexiblen Körper und einen ruhigen Geist zu bieten. Denn nur mit einer kompletten Wesensentwicklung wird er - zumindest in seinem Fall - die grossen Herausforderungen der Interpretation der Gitarre meistern.

Quelle: Internet - Pressetext auf www.piraivaca.com

zurück zur Übersicht >Gitarristen<




Toskana Kreativ Reiseangebote

Workshops in der Toskana

  · Gitarre

  · Gitarre & Gesang

Musiklexikon

Online Gitarrenschule

· Einsteigerworkshops

· Spieltechnik

· Musiktheorie

· Klassische Gitarre

:: Epochen

::: Renaissance

::: Barock

::: Klassik

::: Romantik

::: Moderne

     Kulturgeschichte

     Musikgeschichte

     Gitarrenmusik

     Instrumentenkunde

:: Komponisten

:: Repertoir

:: Interpreten

· Folk

· Pop & Rock

· Blues & Jazz

Gitarrengriffe

Forum

Newsletter

terra musica Desktopbilder

Kontakt



slow internet Webdesign Internet Promotion