Online Gitarrenschule

   Terra Musica Musik Urlaub Toskana Toscana

Lautentabulatur

Für die Aufzeichnung der Musik für Laute bediente man sich bereits damals einer der heutigen populären Gitarrentabulatur nicht unähnlichen Griffschrift, die nicht die Tonhöhe angibt, sondern die anzuschlagende Saite und die Stelle (Bund) die auf dem Griffbrett zu greifen ist, die Lautentabulatur.

Diese Notierungsweise war nach Ländern verschieden: man unterscheidet die deutsche, die italienische und die französische Tabulaturschrift. Letztere konnte sich schließlich durchsetzen und wird von Lautenisten bis heute benutzt: Die Saiten werden als waagerechte Linien dargestellt, die Griffbrettorte mit Buchstaben bezeichnet (a=Leersaite; b=1.Bund usw.)







Gitarre lernen in der Toskana

Workshops in der Toskana

 · Gitarre

 · Gitarre & Gesang

Musiklexikon

Online Gitarrenschule

· Einsteigerworkshops

· Spieltechnik

· Musiktheorie

· Klassische Gitarre

:: Epochen

::: Renaissance

     Kulturgeschichte

     Musikgeschichte

     Gitarrenmusik

     Instrumentenkunde

::: Barock

::: Klassik

::: Romantik

::: Moderne

:: Komponisten

:: Repertoir

:: Interpreten

· Folk

· Pop & Rock

· Blues & Jazz

Gitarrengriffe

Forum

Newsletter

terra musica Desktopbilder

Kontakt

Slow Internet Webdesign Internet Promotion